24. - 26. November 2022 MUTEC

News

News

06.12.2021 MUTEC

Aussteller:innen stellen sich vor: ERCO und VST

Zwei weitere Unternehmen, die sich bereits für die MUTEC 2022 angemeldet haben, sind ERCO und VST. Besucher:innen dürfen sich somit auf das beeindruckende Angebot eines führenden Spezialisten für Architekturbeleuchtung freuen und können sich außerdem über die vielfältigen Möglichkeiten informieren, mit denen aus Ausstellungen Erlebniswelten werden.

Die ERCO Lichtfabrik mit Sitz in Lüdenscheid ist ein führender Spezialist für Architekturbeleuchtung mit LED-Technologie. Das 1934 gegründete Familienunternehmen operiert weltweit in 55 Ländern mit eigenständigen Vertriebsorganisationen und Partnern. Seit 2015 basiert das Produktprogramm vollständig auf LED-Technologie. Entsprechend entwickelt, gestaltet und produziert ERCO in Lüdenscheid digitale Leuchten mit den Schwerpunkten lichttechnische Optiken, Elektronik und Design. Die Lichtwerkzeuge entstehen in engem Kontakt mit Architekten, Lichtplanern und Elektroplanern und kommen primär in den folgenden Anwendungsbereichen zum Einsatz: Work und Culture, Community und Public/Outdoor, Contemplation, Living, Shop und Hospitality. ERCO versteht digitales Licht als die vierte Dimension der Architektur – und unterstützt Planer dabei, ihre Projekte mit hochpräzisen, effizienten Lichtlösungen in die Realität zu überführen.

www.erco.com

Vor 30 Jahren als Systemhaus gegründet hat sich die VST zu einem modernen AV & IT-Systemhaus und innovativen Hersteller von audiovisuellen Produkten weiterentwickelt. Mit Hilfe von Audio- und Videostationen, interaktiven Stationen, Multimedia-Guides sowie Großbildprojektionen und Rauminstallationen erschafft VST Erlebniswelten in Museen und Ausstellungen. Für die Realisierung seiner Projekte arbeitet VST mit zahlreichen renommierten Herstellern und Partnern zusammen. Zu den Referenzen zählen verschiedene Projekte im Rahmen der Bundesgartenschau 2021, das Kreismuseum Syke, Bereiche des Nationalparks Bayerischer Wald und das Bauhaus-Museum in Weimar.

www.vst-pro.de

Zurück zu allen Meldungen