24. - 26. November 2022 MUTEC

News

News

17.05.2022 MUTEC

Themenblock LICHT verspricht spannende Diskussionsrunde

Der Themenblock LICHT im MUTEC-Forum beleuchtet das Thema aus der Sicht von Lichtdesigner:innen, Anwender:innen und Hersteller:innen. Für die Diskussionsrunde, die von HIGHLIGHT-Chefredakteur Markus Helle moderiert wird, stehen nun auch die Teilnehmenden fest. Mit dabei sind Gabriele von Kardorff (Geschäftsführerin der Kardorff Ingenieure Lichtplanung GmbH), Prof. Dr. Rudolf Hiller von Gaertringen (Kustos der Kunstsammlung und Leiter der Kustodie Universität Leipzig) mit seinen Erfahrungen zum Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli, sowie Ingolf Lau (Regional Manager der ERCO Leuchten GmbH).

Licht im Museum ist durch die LED als Lichtquelle vielfältiger geworden: Multimediale Inszenierung, die auf den Punkt genau gesteuert werden kann und genau definierte Lichtabstrahlung dank neuer, präziser Optiken verändern die Ausstellungen. Und mit genauer Kontrolle der Lichtintensitäten und Spektren kann auch auf konservatorische Belange genau eingegangen werden. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und neue Technologien stehen im Mittelpunkt der Diskussionsrunde des Themenblocks LICHT.

Gabriele von Kardorff ist Geschäftsführerin der Kardorff Ingenieure Lichtplanung GmbH. Ihr Unternehmen ist mit zwei Projekten wieder für den Deutschen Lichtdesign-Preises 2022 nominiert, der am 30. Juni 2022 im Hannover Congress Centrum vergeben wird. Bereits 2020 gewann die Firma den Preis als „Lichtdesigner des Jahres“.

Die Herstellerseite vertritt Ingolf Lau, Regional Manager bei ERCO Leuchten. Die ERCO Lichtfabrik mit Sitz in Lüdenscheid ist ein führender Spezialist für Architekturbeleuchtung mit LED-Technologie. ERCO versteht digitales Licht als die vierte Dimension der Architektur – und unterstützt Planer dabei, ihre Projekte mit hochpräzisen, effizienten Lichtlösungen in die Realität zu überführen.

Vervollständigt wird die Runde von Prof. Dr. Rudolf Hiller von Gaertringen, Kustos der Kunstsammlung und Leiter der Kustodie der Universität Leipzig. Er ist außerdem Projektleiter des "Epitaphprojekts" zur Restaurierung und Wiederanbringung der Kunstwerke aus der Universitätskirche Leipzig im Paulinum. Das Projekt wurde 2020 mit dem European Heritage Award/Europa Nostra Award 2020 in der Kategorie Restaurierung ausgezeichnet.

Als Moderator der Diskussionsrunde fungiert Markus Helle. Er ist seit 1998 Chefredakteur der Fachzeitschrift HIGHLIGHT, die sich mit Licht, Leuchten und Lichtplanung in der Architektur beschäftigt. Vom Verlagsteam der HIGHLIGHT wird auch der Deutsche Lichtdesign-Preis organisiert, der jährlich Lichtplaner in verschiedenen Kategorien auszeichnet – dazu gehört auch die Museumsbeleuchtung.

Weitere Informationen finden Sie im MUTEC-Forum .

Foto: Altarraum Paulinum - Aula und Universitätskirche St. Pauli in Leipzig
Zurück zu allen Meldungen