Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header
    Nachricht vom 21.03.18 | MUTEC

    MUTEC 2018: Hälfte der Ausstellungsfläche bereits gebucht

    Großer Zuspruch für die MUTEC 2018: Rund acht Monate vor dem Start der internationalen Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik vom 8. bis 10. November ist bereits die Hälfte der Ausstellungsfläche vermietet.

    Die MUTEC, die seit 2010 parallel zur denkmal – Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung stattfindet, bietet auch in diesem Jahr mit ihrem umfassenden Angebotsspektrum Inspiration für Experten, Entscheider sowie Investoren aus Museen, Bibliotheken, Archiven und anderen Kulturbetrieben. Das spartenübergreifende Angebot aus den Bereichen Ausstellungsgestaltung, Depottechnik, Lichttechnik, Ticketinglösungen, Besucherservice sowie Bibliothekstechnologien wird 2018 von der 3D Sonderschau „Kultursicherung durch Digitalisierung“ und dem grenzüberschreitenden Projekt „Lernraum – Bibliothekarische Informationsplattform“ bereichert.

    Unternehmen und Institutionen, die sich auf der diesjährigen MUTEC präsentieren möchten, können sich noch bis zum 31. März 2018 den Frühbucherrabatt von zehn Prozent auf die gewünschte Standfläche sichern. Die Anmeldeunterlagen sind auf der Veranstaltungswebseite abrufbar.

    Auf Erstaussteller der MUTEC wartet außerdem das Angebot FirstTRY. Es bietet sowohl etablierten Unternehmen als auch Start-ups eine Einstiegsmöglichkeit, ihre Ideen und Produkte auf der Leipziger Messe vorzustellen und die MUTEC als Plattform zu entdecken. Das Komplettangebot beinhaltet einen vier Quadratmeter großen Eckstand inklusive Standbau und Serviceleistungen.

    Fachprogramm der MUTEC zu aktuellen Branchenthemen

    In diesem Jahr rundet wieder ein interdisziplinäres Fachprogramm über Themen für Museen, Archive sowie Bibliotheken die Fachmesse ab. Interessierte können zum Beispiel im MUTEC-Forum Fachvorträge von Ausstellern und Partnern inmitten des Messegeschehens besuchen. Mit dabei sind zwei Themen, die bereits vor zwei Jahren eine große Resonanz hervorgerufen haben: „Licht“ sowie „Barrierefreiheit“. Zusätzlich sorgen die neuen Themenblöcke „Digitalisierung“ und „Perspektivwechsel“ für Aufmerksamkeit.

    Weitere Bestandteile des Fachprogramms der MUTEC 2018 sind hochkarätige Veranstaltungen wie die 5. Internationale SiLK-Konferenz am ersten und zweiten Messetag, die Fortbildungstagung des Sächsischen Museumsbundes am Messefreitag, die Jahrestagung des Bundesverbandes freiberuflicher Kulturwissenschaftler (BfK) am Messesamstag sowie Seminare zur Depotplanung und zum Thema Fundraising. Des Weiteren leitet die Museumsberaterin Karin von Lerber von der Prevart GmbH, die sich seit den frühen 1990er Jahren mit den Themen „disaster response“ (Notfall-Einsatz) sowie „disaster mitigation“ (Notfall-Vorbeugung) für Kulturgüter beschäftigt, zwei Kurse zur Bergung von Kulturgut.

    Über die MUTEC
    Zentrale Themen der Fachmesse sind Museumstechnik, Ausstellungsgestaltung, Besucherservice, mediale Präsentation, Archivierung und Digitalisierung sowie Bibliothekstechnologie. Mit diesem breiten Angebot richtet sich die Messe an Betreiber von Museen, Sammlungen, Ausstellungshäusern, Galerien, Archiven, Depots und Bibliotheken. Auch für Architekturbüros und Beratungsunternehmen aus dem Bereich Kunst, Kultur und Denkmalschutz lohnt sich ein Besuch. Im Fachprogramm werden aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen der Branche behandelt. Seit 2010 findet die MUTEC unter einem Dach mit der denkmal, Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, statt und wird seit 2016 von der Leipziger Messe veranstaltet. 2016 präsentierten sich 80 Aussteller aus zehn Ländern auf der MUTEC, die gemeinsam mit der denkmal 13.900 Besucher anzog.

    Über die denkmal
    Die denkmal, Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, präsentiert Produkte und Dienstleistungen rund um die Bereiche Instandsetzung, Inventarisierung, Konservierung, Restaurierung, Renovierung sowie Rekonstruktion. Seit 1994 lädt sie im Zweijahresrhythmus zum internationalen Branchentreffpunkt auf das Leipziger Messegelände ein. Neben dem interdisziplinären Aussteller-Mix erwartet die Messebesucher ein hochkarätiges international aufgestelltes Fachprogramm. Zur denkmal 2016 präsentierten 435 Aussteller aus 17 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen. Im Fachprogramm warteten über 150 Veranstaltungen auf das interessierte Publikum. Zur 12. Auflage der Messe kamen 13.900 Besucher (gemeinsam mit der MUTEC). Parallel zur denkmal finden die internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik MUTEC sowie die Fachmesse Lehmbau statt.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Felix Wisotzki
    Telefon: +49 (0)3 41 / 678 65 34
    Fax: +49 (0)3 41 / 678 16 65 34
    E-Mail: f.wisotzki@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    KONTAKT


    Pressesprecher
    Felix Wisotzki
    Tel.: +49 341 678-6534

    zu den Kontaktdatenbutton image

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten