Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    MUTEC und denkmal ernten enormen Zuspruch

    14.200 Besucher nutzten 2018 die Möglichkeit, um sich auf dem Messeduo über die neuesten Entwicklungen und aktuelle Themen zu informieren. Die MUTEC verzeichnete mit 105 Ausstellern aus zehn Ländern und einem noch umfangreicheren Fachprogramm einen deutlichen Zuwachs.

    Stimmen zur MUTEC 2018

    „Ein überragendes Erlebnis“

    „Wir sind begeistert von der diesjährigen MUTEC. Das Publikum ist wirklich hervorragend. Auch die Platzierung unseres Stands erfreut uns sehr. Wir haben zahlreiche sehr interessante Kollegen direkt in unserer Nähe. Es ist der erste Auftritt unseres Unternehmens in ganz Deutschland. Und in diesem Zusammenhang haben wir uns klar für die MUTEC in Leipzig entschieden, um unsere Produkte zum ersten Mal dem Publikum zu präsentieren. Wir sind hier sehr gut mit dem Messepublikum in Kontakt gekommen und konnten zahlreiche spannende Gespräche führen. Wir haben hier viele Anfragen erhalten und haben die Messe demnach als sehr positiv empfunden. Es war wirklich ein überragendes Erlebnis. Wir haben uns hier auch im Bereich der Organisation sehr gut aufgehoben gefühlt.“

    Poul Tønder, Sales bei Gobo & Highlight A/S (Aarhus/Kopenhagen)

    „Erfolgeich Projekte generieren“

    „Auf der diesjährigen MUTEC wollten wir neue Kontakte gewinnen und neue Projekte generieren. Hier ist eine unserer Zielgruppen, nämlich insbesondere die Zielgruppe der Museen, vertreten. Daher haben wir uns für die MUTEC entschieden. Zusätzlich finden wir aber auch Dienstleister, Bibliotheken und Archive hier. Für uns haben sich interessante Kontakte und Gespräche ergeben, anhand derer wir auch erfolgreich Projekte generieren konnten.“

    Horst Schmeißing, Sales Director bei Zeutschel

    „Ein großer Erfolg“

    „Die Idee, eine Veranstaltung zur Sicherheit von Kulturgütern parallel zur MUTEC und denkmal auf der Leipziger Messe zu veranstalten, hat uns von Anfang an fasziniert. Dass es ein so großer Erfolg werden würde, haben wir allerdings nicht zu hoffen gewagt.
    Wir hatten uns vorgestellt, dass wir ein anderes Publikum als bisher ansprechen könnten, weil Besucher der MUTEC/denkmal unsere Veranstaltung besuchen würden, die sonst nicht extra deswegen nach Leipzig gekommen wären. Diese Rechnung ist voll aufgegangen. Über die Hälfte der 130 Teilnehmer war vorher noch nie bei unseren Veranstaltungen und zahlreiche Rückmeldungen hatten den Inhalt, dass es doch sehr praktisch wäre, einen Messebesuch mit einer Fortbildung kombinieren zu können. 95% der Besucher sind die ganze Zeit bei unserer Veranstaltung geblieben, was dafür spricht, dass wir ein interessantes Angebot auch für neue Interessenten bieten konnten. Gleichzeitig war durch die zeitliche Planung natürlich trotzdem reichlich Gelegenheit, die Messe zu besuchen.
    Unsere leise Befürchtung, dass unsere Veranstaltung im Messebetrieb untergehen würde, hat sich überhaupt nicht bewahrheitet. Obwohl parallel zu den beiden Messen auch noch der Europaparteitag der Grünen im stattfand, waren wir sehr erfreut über die zuvorkommende, serviceorientierte Behandlung durch die Messeleitung, insbesondere in der Person von Projektmanagerin Daniela Cotte, der wir ausdrücklich Dank und Anerkennung für ihre hilfreiche und vorrausschauende Unterstützung aussprechen möchten.
    Sehr hilfreich ist es natürlich, dass die Messe größere Besucherzahlen gut handhaben kann. Ein eigener Counter am Messeeingang zur exklusiven Betreuung unserer Gäste schon am Eingang, Eintrittskarten, die gleichzeitig auch Fahrkarten für die öffentlichen Verkehrsmittel sind, professionell ausgestattetet Tagungsräumlichkeiten und Betreuung durch einen Techniker der Messe, separate Räume für Pressearbeit und Interviews und nicht zuletzt Werbung für unsere Veranstaltung in allen Veröffentlichungen der Massengesellschaft und bei Presse, Funk und Fernsehen: an allen Ecken zeigte sich, dass wir mit unserer Veranstaltung bei der Leipziger Messe wirklich willkommen waren.
    Wir danken allen Beteiligten und würden uns auf jeden Fall wieder dafür entscheiden, die Messe als unseren Veranstaltungsort zu nutzen.“

    Dr. Bernhard Preuss, Beauftragter für Kulturgutschutz nach der Haager Konvention im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

    „Gutes Instrument für potenzielle Kunden“

    „Auf der MUTEC wollten wir Leute treffen, die sich für Depoteinrichtungen interessieren, sich darüber informieren und diesbezüglich Kontakte knüpfen wollen. Das Publikum zeigte großes Interesse. Unser Ergebnis ist also positiv, denn wir konnten hier eine ganze Menge an Interessenten für uns verbuchen. Die Messe ist ein gutes Instrument um potenzielle Kunden kennenzulernen. Es sind zahlreiche neue Kontakte zustande gekommen. Viele bereits bestehende Kontakte konnten wir vertiefen. Zusätzlich wird hier in diesem Jahr ein Fokus auf Depot und Museumseinrichtung gelegt und darauf haben wir im Vorfeld gleich reagiert. Es ist sehr erfreulich für uns, dass sich die Messe hier dementsprechend positioniert hat.“

    Rainer von Kempen, Vertrieb Lagereinrichtungen Kulturbetriebe bei OHRA Regalanlagen

    „Reges Interesse aus dem Ausland“

    „Wir empfinden die Tage hier auf der Messe als überaus positiv. Unser Stand ist strategisch – auch mit Blick auf das MUTEC-Forum – sehr gut platziert. Die Frequenz der verschiedenen Besucher ist sehr gut. Unser Ziel war es, bestehende Kontakte zu pflegen, neue Informationen an Kunden rauszugeben und mit neuen Kunden in Kontakt zu treten. Wir konnten hier ein reges Interesse verzeichnen – vor allem aus dem Ausland gab es großen Zuspruch. Kurz gesagt: Wir sind hier, weil man hier einfach präsent sein muss.“

    Frank Waltenberg, Vertrieb bei Klug-Conservation

    „Eine überaus positive Erfahrung“

    „Wir als Firma ERCO sind rundum zufrieden mit der diesjährigen MUTEC. In diesem Jahr sind wir das erste Mal als Aussteller hier vertreten, nachdem wir vor zwei Jahren lediglich als Besucher auf der Messe waren. Die Messe ist für uns eine überaus positive Erfahrung. Das Ziel, unsere Produkte vorzustellen und gezielt an die Museen, Museumstechniker, Museumsdirektoren und andere Lichtplaner heranzutreten, haben wir erreicht. Das Publikum ist für uns demnach wirklich mehr als hervorragend im Vergleich zu anderen Messen. Hier liegt für uns fachspezifisch die perfekte Zielgruppe vor. Für uns als Museumsprimus im Bereich der Beleuchtung ist es überaus wichtig, dass wir auch auf so einer internationalen Fachmesse wie der MUTEC mit vertreten sind. Wir hatten jetzt Kunden aus Münster, München, Düsseldorf, Hamburg, Berlin und sehr viele aus Sachsen. Für uns ist die MUTEC einfach der perfekte Anlaufpunkt!“

    Daniel Probian, Projekt Manager bei ERCO Leuchten

    „Wir gehören hier hin und müssen unbedingt wiederkommen!“

    „Wir fanden die Messe sehr interessant, besonders auch durch den Zusammenschluss von MUTEC und denkmal. Alle hier sind sehr nett. Es findet ein reger Austausch statt – das hat uns sehr begeistert. Es kommen wirklich aus allen Bundesländern Leute, das ist sehr schön zu sehen. Wir sind zum ersten Mal im Rahmen des First-Try-Bereiches auf der MUTEC. Das First-Try-Angebot finden wir toll. Diese Möglichkeit ist wirklich sehr gelungen. Wir sind bei uns am Stand sofort auf großes Interesse von bereits bestehenden und zahlreichen neuen Kontakten gestoßen, denen wir unsere neuen Projekte angemessen vorstellen konnten. Die Messe ist einfach eine gute Gelegenheit, um unsere Arbeit den Besuchern direkt von Mensch zu Mensch zu präsentieren, denn manches kann eine Website einfach nicht leisten. Als Fazit kann man sagen: Wir gehörten hier hin und wir müssen unbedingt wiederkommen!“

    Luise Bauer, Mitarbeiterin bei inkl. Design

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten